• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

24 Stunden Feuerwehr

Als Highlight des Übungsjahres 2018 veranstaltete die Jugendfeuerwehr Neunkirchen am vergangenen Wochenende einen Berufsfeuerwehrtag. 24 Stunden lang durften die Jugendlichen das Leben einer Berufsfeuerwehr nachspielen.

 

 

Offizieller Dienstbeginn mit einer Einweisung fand am Freitag um 17 Uhr statt. Bereits um 17:47 Uhr wurde die Feuerwehr zum ersten Einsatz alarmiert. Sofort rückte die Mannschaft zu einer Ölspur am Brandweiher aus. Die Jugendlichen übernahmen die Beseitigung der Ölspur und die Verkehrsabsicherung.

 

Nach dem Abendessen und einer Unterrichtseinheit wurde die junge Mannschaft um 21:27 Uhr zu einem Containerbrand angefordert. Dieser konnte schnell eingedämmt und abgelöscht werden.

 

Ab ca. 1 Uhr begann die Nachtruhe. Diese wurde aber bereits um 2:37 Uhr unterbrochen, da auf dem Verbindungsweg zwischen Wiesendorf und Brandweiher ein Baum die Straße blockierte. Nach der Beseitigung konnte die Mannschaft bis zum Dienstbeginn um 6:30 Uhr schlafen.

 

Nach dem Frühstück wurde die Wehr um 7:42 Uhr von einem besorgten Bürger gerufen, um dessen Katze, die seit einiger Zeit auf einem Baum festsaß, zu retten.

 

 

Im Laufe des Vormittags fand eine weitere Unterrichtseinheit statt. Um 10:16 Uhr kam es beim Containerplatz in der Neunkirchener Straße zu einem Verkehrsunfall mit einem Fahradfahrer. Der Radfahrer wurde von den Jugendlichen betreut und an den Rettungsdienst übergeben. Der Fahrer des PKW war eingeschlossen und musste aus seiner Zwangslage befreit werden. Bei der Befreiung kam es zu einem Zwischenfall indem es aus dem Motorraum des PKW zu brennen begann.

 

Nach dem Mittagessen im Feuerwehrhaus wurden die Jugendfeuerwehren Neunkirchen und Weiden gemeinsam zu einem Brandmeldeanlagen-Alarm bei der Firma Estato gerufen. Dieser stellte sich als Fehlalarm heraus. Im Anschluss bekamen die Jugendlichen eine Führung durch das Werk.

 

Für den Nachmittag war eine Übung geplant, welche nach kurzer Zeit abgebrochen wurde, da eine Verletzte Person im Wald bei Mallersricht-Ziegelhütte einen Notruf absetzt hatte. Die Rettung der Person gestaltete sich auf Gund des unwegsamen Geländes sehr aufwendig.

 

Um 16:42 Uhr ertönte das letze mal vor Dienstschluss der Funkwecker mit dem Alarmstichwort „ Brand Freifläche“. Sofort rückten die Jugendfeuerwehren Neunkirchen und Weiden zum Bandort aus. Der Einsatz dauerte bis ca. 19 Uhr, da eine sehr aufwendige Wasserversorgung vom Dorfweiher aufgebaut werden musste. Nach dem Aufräumen endete um ca. 19:30 Uhr der Berufsfeuerwehrtag.

 

Zwischen den Einsätzen kümmerten sich die Jugendlichen um die Feuerwehrhaus- und Fahrzeugpflege.

 

Ein besonderer Dank gilt den Jugendlichen, die trotz der anstrengenden Schicht bis zum Ende durchgehalten haben. Ebenfalls möchten wir uns beim Vorbereitungsteam, das für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hat, bedanken. Ohne euch wäre dieser Tag nicht möglich gewesen.


Freiwillige Feuerwehr Weiden
Landgerichtsstr. 13
92637 Weiden


info@feuerwehr-weiden.de