• 1
  • 2
  • 3

Massenunfall auf der A 93

Durch plötzlich einsetzenden Eisregen ereigneten sich auf der A 93 Höhe der Anschlussstellen Weiden-Süd zeitgleich zahlreiche Verkehrsunfälle. Am Montag, den 27.01.21, fing es am frühen Morgen gegen 06.00 Uhr bei einer Temperatur von – 3° C zu regnen an. Auf den noch eiskalten Fahrbahnen bildete sich innerhalb kürzester Zeit eine gefährliche Eisschicht, die mehreren Fahrzeuglenkern zum Verhängnis wurde. 

So krachten in Fahrtrichtung Süden an mehreren Stellen ca. 10 Fahrzeuge ineinander oder fuhren gegen die Leitplanken. 

Zeitgleich kam auf der Gegenfahrbahn ein mit Wohnanhängern beladener Lastkraftwagen ins Schleudern, wobei sich die Zugmaschine quer stellte und gegen die rechte Leitplanke prallte.

Ein nachfolgender PKW konnte nicht mehr bremsen und prallte frontal in den LKW. Wie durch ein Wunder gab es bei allen Unfällen keine Verletzten.  

 

Zu den Einsätzen wurden die Feuerwehren Frauenricht und Weiden, sowie die Wehre aus Rothenstadt und Luhe mit den Verkehrssicherungsanhängern alarmiert. Die Autobahn wurde in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt und der Verkehr bei den Anschlussstellen Weiden-Süd und Weiden-Frauenricht ausgeleitet. 4 Streifen der Autobahnpolizei übernahmen die Unfallermittlungen und –aufnahmen.

Als Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr wurden alle in die Unfälle beteiligten Fahrzeuge auf eventuell doch verletzte oder zu betreuende Personen und auf möglicherweise auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert.

Zudem wurden die Fahrspuren Richtung Süden auf einer Länge von fast 1.000 m von überall herumliegenden Scherben und Fahrzeugteilen gereinigt. Nach Abtransport der nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge durch mehrere Abschleppdienste konnte der Verkehr Richtung Regensburg gegen 08.45 Uhr wieder freigegeben werden.

Die Bergung des Lastkraftwagens auf der Gegenfahrbahn wurde durch eine Spezialfirma übernommen, welche auch die Fahrbahnreinigung übernahm.

Hier konnte die Vollsperrung gegen 11.00 Uhr - also erst 5 Stunden nach Einsatzbeginn – aufgehoben werden. Insgesamt waren 61 Kräfte von Polizei und Feuerwehr im Einsatz.

Drucken E-Mail


Freiwillige Feuerwehr Weiden
Landgerichtsstr. 13
92637 Weiden


info@feuerwehr-weiden.de

Schläuche abholbereit