• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Großbrand auf Bahnhofsgelände

Zu einem Großbrand auf dem Bahnhofsgelände Weiden wurden die Feuerwehren Weiden, Schirmitz und Neustadt/WN am Samstag, den 25.07.2020, alarmiert. Kurz nach 01.00 Uhr meldeten zahlreiche Anrufer der Integrierten Leitstelle den Brand eines Gebäudes zwischen dem Hauptbahnhof und der Postfiliale.

Gemäß Alarmstichwort „B 4 – Großbrand“ begab sich daraufhin ein Großaufgebot an Feuerwehr- und Rettungsfahrzeugen zur Brandstelle. Bei Eintreffen schlugen bereits hohe Flammen aus dem Dach und mehreren Fenstern des ca. 25 x 10 m großen, zweistöckigen Gebäude, das zum Glück derzeit ungenutzt ist.

Da ein Innenangriff nicht mehr möglich war, es waren bereits Teile des Daches und der Zwischendecke eingestürzt, wurde ein umfassender Löschangriff von allen Seiten mit insgesamt 5 C-Rohren und dem Wasserwerfer der Drehleiter aufgebaut. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und drehender Winde konnten diese Löscharbeiten nur unter Atemschutz vorgenommen werden. Zur Koordinierung und Registrierung der zahlreichen Atemschutztrupps wurde daher eine Atemschutzsammelstelle mit zentraler Erfassung eingerichtet. Da sich mehrere große Brandherde unter dem teilweise eingestürzten Dach befanden und nicht erreicht werden konnten, rückte das Technische Hilfswerk Weiden mit dem Teleskoplader, einem LKW mit Ladekran, sowie dem großen Radlader an. Mit diesen Gerätschaften konnten große Teile des Daches abgetragen und zur Seite geschafft werden.

Die Zusammenarbeit zwischen allen Feuerwehren und Organisationen kann nur als hervorragend beschrieben werden. Während des gesamten Einsatzes war auch der Notfallmanager der Deutschen Bahn vor Ort, der die jeweils notwendigen Sperrungen der Gleise während der Löscharbeiten veranlasste.

Insgesamt waren 15 Feuerwehrfahrzeuge mit 59 Kräften, der Rettungsdienst mit 5 Fahrzeugen und 9 Kräften, sowie das THW mit 6 Fahrzeugen und 10 Kräften im Einsatz. Die Polizei war ebenfalls mit mehreren Streifenwagen vor Ort und übernahmen noch in der Nacht erste Brandermittlungen. Die Ursache des Feuers ist allerdings noch unklar. Aufgrund der aufwändigen Nachlöscharbeiten zog sich der Einsatz bis 11 Uhr, als rund 10 Stunden, hin.

Drucken E-Mail


Freiwillige Feuerwehr Weiden
Landgerichtsstr. 13
92637 Weiden


info@feuerwehr-weiden.de

Schläuche abholbereit